Amphos GmbH

amphos-logo

Das Unternehmen:

Als Ausgründung des Fraunhofer Instituts für Lasertechnik (ILT) liegt der Fokus der Amphos GmbH im Bereich Ultrakurzpluslasersysteme. Die von Amphos produzierten Geräte mit extrem hoher mittlerer Ausgangsleistung und großer Pulsenergie werden im Bereich der Grundlagenforschung bis hin zu industrieller Fertigungstechnik einge-setzt. In der industriellen Fertigung werden durch die neue Technologie höhere Prä-zision und kürzere Messzeiten ermöglicht, welche neue Standards im Bereich Hoch-leistungs-Ultrakurzpuls-Laser setzen sollen. Industrielle Anwendungsbeispiele sind Photovoltaik, Turbomaschinenbau und Spezialgläser wie beispielsweise Touch-screens.

Die Gründer:

 Dr.-Ing. Jan Dolkemeyer studierte Maschinenbau an der RWTH Aachen und beschäftigte sich in seiner bisherigen Laufbahn vor allem mit Verbindungstechnologien für thermisch belastete aktive und passive optische Komponenten und der Konstruk-tion von Festkörperlasersystemen.

Dr.rer.nat. Torsten Mans studierte Physik an der RWTH Aachen und beschäftigte sich im Rahmen seiner Promotion mit fs-Verstärkern. Außerdem entwickelte er das weltweit erste InnoSlab Verstärkersystem. 

Dr.-Ing. Claus Schnitzler studierte Physik an der RWTH und entwickelte bereits am Fraunhofer ILT cw-Hochleistungs InnoSlab Laser. Neben der Geschäftsleitung beschäftigt das Unternehmen heute bereits 14 weitere Mitarbeiter.

Die Amphos GmbH wurde Anfang des Jahres 2010 gegründet und wird seit dem von einem Team aus Ingenieuren und Naturwissenschaftlern der RWTH Aachen mit langjähriger Erfahrung im Bereich der InnoSlab Technologie geleitet.

Die Zusammenarbeit mit dem Gründerzentrum:

Die Kooperation der Amphos GmbH mit dem Gründerzentrum der RWTH Aachen entstand im Rahmen des Exist Forschungstransfers, gefördert durch das Bundesmi-nisteriums für Wirtschaft und Technologie. Mit Hilfe eines kontinuierlichen und inten-siven Coachings seitens des Gründerzentrums der RWTH, konnten die Entwick-lungsarbeiten vorangetrieben werden und dank Christoph Chomik, dem betreuenden Assistenten konnte die Gründung des Unternehmens erfolgreich abgeschlossen werden. Durch die praktische Studienarbeit eines Studenten im Bereich „Einführung von ERP Systemen“ entstand außerdem auch eine Verbindung des jungen Unter-nehmens zur RWTH Aachen. Als Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit nahm der Student nach Abschluss des Studiums sogar das Angebot, als fester Mitarbeiter im Unternehmen einzusteigen, wahr. Neben der Förderung durch Exist, nahm das Unternehmen auch am Projekt Aixhighting teil, welches durch umfangreiche Work-shops und den Austausch mit erfolgreichen Gründern jungen Unternehmen hilft, Produkte erfolgreich am Markt zu etablieren.

Preise und Förderungen:

  • 2011: Förderung durch den EXIST-Forschungstransfer in Förderphase I & II
  • 2012: Finalist im Berthold Leibinger Innovationspreis für angewandte Lasertechnologie
  • 2012: Nominierung für den «AC² – gründen und wachsen 2012» Innovationspreis
  • 2012: Top 3 Platzierung beim Innovation Award Laser Technology

Kontakt:

AMPHOS GmbH
Steinbachstraße 15

52074 Aachen
Telefon: +49 241 8906 577

info@amphos.de
www.amphos.de

0 Kommentare

Kommentar verfassen