Bitstars

Das Unternehmen:  
bitstars ist ein Mobile High-Tech Startup Unternehmen aus der RWTH Aachen. Die bitstars GmbH bietet eine leicht zu nutzende Plattform, auf welcher die Kunden selbst 3D Web, Virtual und Augmented Reality Inhalte produzieren können. Die generierten Inhalte lassen sich leicht in Webseiten integrieren oder als Augmented bzw. Virtual Reality App auf der Google Glass bzw. dem Smartphone nutzen. Auf diese Weise können die Nutzer eigene, auf ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene, Anwendungen generieren. Von Augmented Reality Anleitungen, bei denen Reparaturanweisungen direkt auf einer Maschine eingeblendet werden, bis hin zu virtuellen Showrooms, wo Inneneinrichter ihre Ideen einem Kunden vollständig präsentieren können, ist alles generierbar.

Gründer und Management Team

Mostafa Akbari und Simons Heinen arbeiten bereits seit 2009 zusammen an verschiedenen Projekten. In 2012 entschieden sie sich dafür endlich ihre eigenen Ideen umzusetzen und gründeten bitstars. In 2013 stieß Kristina Tenhaft zum Team und seit 2014 gehört auch Alexander Brunst zum Management von bitstars.

Mostafa Akbari, CEO von bitstars, hat an der RWTH Aachen sein Diplom in Informatik mit Auszeichnung bestanden. Neben seiner Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter,  war er als Berater für den Bereich „Mobile  & Social Media“  für verschiedene Unternehmen und StartUps tätig, bevor er in 2012 zusammen mit Simon bitstars gründete.

Simon Heinen hat seinen Masterabschluss in Informatik an der RWTH Aachen gemacht. Schon während des Studiums arbeitete er an vielen eigenen Projekten und gründete z.B. die Google Developer Group Aachen. Er leitet als CTO das Entwicklerteam von bitstars.

Kristina Tenhaft hat einen Abschluss in Technik-Kommunikation der RWTH Aachen. Als CCO ist sie für Usability und interne, sowie externe Kommunikation bei bitstars verantwortlich.

Alexander Brunst besitzt Masterabschlüsse in BWL von der Universität Mannheim und der University of Sydney, aktuell beendet er seine Doktorarbeit an der RWTH Aachen. Mit fünf Jahren Berufserfahrung im Top Management bei A.T. Kearney, ist er perfekt für die Arbeit als CSO von bitstars ausgerüstet.

Die Zusammenarbeit mit dem Gründerzentrum:

Das Team von bitstars ist eng mit dem Gründerzentrum verbunden. Alexander Brunst war einst selbst als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Coach am Gründerzentrum tätig. bitstars wurde von Beginn an vom Gründerzentrum unterstütz, so wurde z.B. der Antrag für das EXIST Gründerstipendium vom Gründerzentrum begleitet. Das bitstars Team hat sofort das Gewinnpotential durch eine gute Zusammenarbeit erkannt und sich bei organisierten Veranstaltungen, wie Gründermeetings und der Gründerwoche 2013 engagiert. So hatte bitstars z.B. einen Stand während des Gründertages, organisierte den Brezelhack und nahm am Beratertag, sowie Investoren und Business-Angel Tag in der Gründerwoche teil.

Bisherige Erfolge:

  • 500.000€ Seed Funding vom HTGF (2014)
  • BOSCH und ERGO Direkt als erste Partner-Unternehmen (2014)
  • Finalisten im AC² Businessplan Wettbewerb (2013)
  • EXIST Förderung vom BMWi (2013)