VPHM

Das Unternehmen:  

Die Versorgungsstelle Pflegehilfsmittel (VPHM) wurde eingerichtet, um Pflegebedürftige bei der Inanspruchnahme Ihres gesetzlichen Anspruchs auf kostenlosen Pflegehilfsmitteln zum Verbrauch zu unterstützen und die Versorgung mit diesen Pflegehilfsmitteln so komfortabel wie möglich zu gestalten.

Jedem Anspruchsberechtigten liefert die Versorgungsstelle monatlich die ihm zustehenden Pflegehilfsmittel direkt nach Hause. Aufgrund des gesetzlichen Anspruchs ist diese Leistung komplett kosten- und zuzahlungsfrei. Da die Versorgungsstelle direkt mit den Pflegekassen abrechnet, bleibt außerdem mehr Zeit für das Wesentliche: die konkrete Pflege zuhause.

Gründer und Management Team:

Dr. Dominik Austermann hat nach seinem Studium der Betriebswirtschaftlehre zum Thema Produktentwicklung in China am Lehrstuhl WIN von Prof. Dr. Brettel an der RWTH Aachen promoviert und steht seit dem im regen Kontakt zum Gründerzentrum. Nach seiner Promotion hat er fünf Jahre bei der Strategieberatung McKinsey & Company zuletzt als Engagement Manager in Asien, Europa und Afrika gearbeitet. Danach hat er die Versorgungsstelle Pflegehilfsmittel als geschäftsführender Gesellschafter gegründet.

Tobias Gödderz hat nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ein Magisterstudium der Politikwissenschaft, Medienwissenschaft und Volkswirtschaftslehre mit den Studienschwerpunkten Empirische Sozialforschung und multivariate Analyseverfahren absolviert. Danach hat er fünf Jahre zuletzt als Führungskraft in verschiedenen Geo-Marketing Unternehmen gearbeitet. Heute konzentriert er sich als geschäftsführender Gesellschafter auf die Vertriebsaktivitäten der VPHM.

Die Zusammenarbeit mit dem Gründerzentrum:

Dr. Dominik Austermann hat als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl WIN von Prof. Dr. Malte Brettel die Grundzüge der Unternehmensgründung erlernt und war mit diversen Projekten vom Gründerzentrum in Kontakt. So stammt auch der Investor der VPHM aus dem Netzwerk des Gründerzentrums.

Bisherige Erfolge:

– Lizenzierung der VPHM: Die VPHM wurde zum Vertragspartner aller gesetzlicher Kassen, wodurch die VPHM jeden Anspruchsberechtigten beliefern und die Kosten direkt mit der Pflegekasse abrechnen kann.  Kurz nach der Lizenzierung konnte die VPHM bereits die ersten Kunden gewinnen.

– Finanzierung: Die VPHM konnte die Serulata GmbH aus München als Investor gewinnen und somit die Geschäftsaktivitäten – v.a. den Vertrieb – erfolgreich ausweiten.

– Gewinnung eines Versandpartners: Die Pakete werden von den Bonner Werkstätten der Lebenshilfe Bonn gepackt. Deren zentrales Unternehmensleitbild ist es, Menschen mit Behinderung die Teilnahme am Arbeitsleben inklusive Ausbildung zu ermöglichen.

Kontakt:

Telefon: 0228 / 2997 – 8260

www.vphm.de