Seit Oktober 2003 engagiert sich der Lehrstuhl Wirtschaftswissenschaften für Ingenieure und Naturwissenschaftler (WIN) der RWTH Aachen für die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung der Ingenieure und Naturwissenschaftler und für die praktische Hilfe für Gründer aus der RWTH Aachen. Darüber hinaus führen wir Forschungsprojekte durch, in denen wir neue Erkenntnisse gewinnen, um sie der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der unternehmerischen Praxis verfügbar zu machen.

Unsere Lehre spricht inzwischen eine breite Zielgruppe von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern an der RWTH an. Diese können bei uns einführende Kurse in den Wirtschaftswissenschaften hören, spezielle Vorlesungen zum Gründungsmanagement erleben und besondere Fähigkeiten wie das Präsentieren oder Verhandeln erlernen. In unseren Veranstaltungen verbinden wir neuste theoretische Erkenntnisse mit praktischer Anwendung. Letztere wird durch eine Reihe von Partnern unterstützt, beispielsweise von der Daimler AG, der Siemens AG, der Porsche AG, Bankhaus Metzler, der HSH Nordbank, Bain & Co., der Boston Consulting Group oder McKinsey & Co.

Unsere Forschung beschäftigt sich mit der Entstehung neuen Geschäfts aus unterschiedlichen Perspektiven. Aktuelle Forschungsprojekte beschäftigen sich unter anderem mit dem Marketing von jungen Unternehmen, der Finanzierung innovativen Geschäfts und dem Management von Innovationen in etablierten Organisationen. Die Forschungsergebnisse tragen wir auf internationalen Konferenzen vor und veröffentlichen sie in peer-reviewed Journals.

Unsere Praxis ist vor allem vom Gründerzentrum geprägt. Das bereits im Jahr 2000 errichtete Gründerzentrum hat das Ziel, Unternehmer aus der RWTH Aachen hervorzubringen, wobei wir jährlich etwa 30 bis 40 Unternehmensgründungen begleiten. Das Gründerzentrum ist als Teil der Gründerregion eng mit den Aktivitäten in der Region verzahnt und wird durch die IHK Aachen und die Sparkassen Aachen und Heinsberg unterstützt. Darüber hinaus begleiten wir beispielsweise die automobilnahen Unternehmen in der Region, die sich im Netzwerk car e.V. zusammen geschlossen haben, moderieren Arbeitskreise oder führen praxisnahe und anwendungsorientierte Forschungsprojekte durch.

Als Lehrstuhlinhaber freue ich mich, all diese Aktivitäten durchführen zu dürfen, könnte dies aber nicht ohne das schlagkräftige Team um mich herum. So arbeiten inzwischen 21 wissenschaftliche Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen, unterstützt durch unsere beiden Sekretariatskräfte und zahlreiche Hilfskräfte. Seien Sie auch herzlich Willkommen, unseren Lehrstuhl auf den folgenden Seiten näher kennen zu lernen.

Ihr Malte Brettel