Kurse & Programme

Kurse

Foundations of Entrepreneurship

 

Kurzbeschreibung

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in die Unternehmensgründung. Zentraler Fokus liegt hierbei auf dem Transfer von Ideen und Innovationen zu kommerzialisierbaren Geschäftsmodellen. Theoretische Basiskonzepte werden dargestellt und durch Gastvorträge mit der Praxis verknüpft.

Lernziele

Ziel dieser Veranstaltung ist es, ein tieferes Verständnis von Unternehmertum zu entwickeln, sowohl aus der wissenschaftlichen als auch aus einer anwendungsorientierten Perspektive. Neben theoretischen Konzepten zielt der Kurs insbesondere auch auf die Vermittlung von Praxiswissen ab. Teilnehmer sollen ein tiefgehendes Verständnis von unternehmerischem Denken und Handeln entwickeln.

Anforderungen

Keine formalen Voraussetzungen, jedoch werden grundlegende BWL-Kenntnisse und Interesse an unternehmerischen Themen empfohlen. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Entrepreneurial Marketing & Finance

 

Kurzbeschreibung

Die Teilnehmer erhalten einen fundierten Einblick in die Bereiche Marketing und Finance aus einer unternehmerischen Perspektive. Es werden verschiedene Optionen der Finanzierung von Unternehmensgründungen diskutiert (Business Angels, Venture Capital, etc.). Theoretische Inhalte werden hierbei ergänzt durch praxisnahe Vorträge von Vertretern von Start-Ups, Inkubatoren oder Venture-Capital-Firmen. Der zweite Teil der Veranstaltung beleuchtet Konzepte und Modelle bezogen auf Produkte, Preis, Kommunikation und Vertrieb ebenfalls aus einem unternehmerischen Blickwinkel. Theoretische Aspekte des Marketings werden hierbei ergänzt durch Praxisvorträge von Start-Ups, Marketing-Agenturen oder etablierten Unternehmen. Beide Veranstaltungsteile werden zudem ergänzt durch Fallstudien zur Anwendung des erlernten Wissens.

Lernziele

Die Veranstaltung basiert auf dem Kurs „Foundations of Entrepreneurship“. Ziel ist hierbei, Studenten mit unternehmerischen Ambitionen zu befähigen, nach dem Abschluss des Studiums ein eigenes Unternehmen zu gründen. Verschiedene Optionen zur Finanzierung eines Start-Ups in Theorie und Praxis sollen bekannt sein. Absolventen der Veranstaltung sollen zudem grundlegende Marketingkonzepte verstehen und anwenden sowie in diesem Kontext etablierte Unternehmen von Neugründungen unterscheiden können. Darüber hinaus sollen sie dazu in der Lage sein, theoretisches Wissen auf geschäftsrelevante Fragestellungen anzuwenden und es im Rahmen eigener Unternehmungen oder der beruflichen Karriere zu nutzen.

Voraussetzungen

Es gibt keine formalen Voraussetzungen, jedoch werden Interesse an Marketing, Finance und Entrepreneurship sowie optional Kenntnisse aus den Veranstaltungen Einführung in die BWL und Foundations of Entrepreneurship empfohlen. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Gründungs- und Wachstumsmanagement

 

Kurzbeschreibung

Aufbauend auf der Veranstaltung „Foundations of Entrepreneurship“ gewährt der Kurs „Gründungs- und Wachstumsmanagement“ einen tiefergehenden Einblick in das breite Themenspektrum des Entre- und Intrapreneurship. Gründungstheorien und Wachstumsmodelle werden vorgestellt und interaktiv mit den Studierenden diskutiert. Im Vordergrund stehen dabei die Chancen und Herausforderungen junger Unternehmen. Ausgewählte praktische Problemstellungen werden vorgestellt, im Team diskutiert und gelöst. Die Vorlesung wird durch eine Übung ergänzt, in der die Studierenden mit der Relevanz und dem Inhalt eines Business Plans vertraut gemacht werden und schließlich selbst in Zusammenarbeit mit einem Gründer einen Business Plan ausarbeiten.

Lernziele

Gründungsinteressierte Masterstudierende kennen die wesentlichen theoretischen Aspekte der Gründungsforschung und können diese auf Fragestellungen aus der Praxis übertragen. Sie sind mit den Problemstellungen der Unternehmensgründung und -entwicklung vertraut und haben ein Grundverständnis für unternehmerisches Denken und Handeln.

Voraussetzungen

Keine formalen Voraussetzungen, Kenntnisse der Inhalte folgender Veranstaltungen werden jedoch empfohlen:

  1. „Einführung in die BWL“
  2. „Foundations of Entrepreneurship“
  3. „Entrepreneurial Marketing and Finance“.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Case Kurs

 

Kurzbeschreibung

Im ersten Teil der Veranstaltung wird das Erstellen von Präsentationen und das Vortragen vertieft. Im daran anschließenden Verhandlungsteil werden neben den Grundlagen sowohl distributive (Hard Negotiation) als auch integrative (Soft Negotiation) Verhandlungsstrategien vorgestellt und diskutiert. Vorlesung und Übung werden unmittelbar nacheinander abgehalten, so dass die Theorie sofort in einer Präsentations- bzw. Verhandlungssimulation in die Praxis umgesetzt werden kann. Eine Präsentationsübung der Studierenden wird auf Video aufgezeichnet und anschließend – auf Wunsch – individuell ausgewertet. Dadurch soll der Lernerfolg noch weiter gesteigert werden.

Lernziele

Die Studierenden lernen wesentliche Präsentationstechniken und Verhandlungsstrategien kennen. Sie sind nach der Teilnahme an der Veranstaltung in der Lage Präsentationen gemäß der in der Praxis geltenden Standards zu erstellen und vorzutragen sowie selbstsicher an Verhandlungen teilzunehmen.

Anforderungen

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung gibt es keine Voraussetzungen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

 

Kurzbeschreibung

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in die wesentlichen Aspekte der Betriebs-wirtschaftslehre. Der Inhalt der Vorlesung gliedert sich in sechs Themenblöcke, die zur Verdeutlichung der praktischen Relevanz durch Gastvorträge ergänzt werden.

  • Grundlagen und Grundbegriffe
  • Rechnungswesen
  • Investition und Finanzierung
  • Produktion und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Unternehmensführung

Lernziele

Die Studierenden technisch und naturwissenschaftlich orientierter Studiengänge lernen die grundlegenden Denkweisen der Betriebswirtschaftslehre kennen. Sie können wesentliche Fachbegriffe ebenso wie grundlegende Konzepte auf aktuelle Fragestellungen übertragen und sind fähig, einen Bezug zwischen den theoretisch vermittelten Kursinhalten und der unternehmerischen Praxis herzustellen.

Anforderungen

Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierende technischer und naturwissen-schaftlicher Fachrichtungen, die sich für wirtschaftswissenschaftliche Zusammen-hänge interessieren. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Präsentieren und Verhandeln

 

Souveränes und sicheres Auftreten – nur so kannst du Schlüsselpersonen von dei-nem Können überzeugen. In der Lehrveranstaltung „Präsentieren und Verhandeln“ erlernst du das notwendige Handwerkszeug um dich selbst und deinen Vortrag überzeugend zu präsentieren.

Kurzbeschreibung

Im ersten Teil der Veranstaltung wird das Erstellen von Präsentationen und das Vortragen vertieft. Im daran anschließenden Verhandlungsteil werden neben den Grundlagen sowohl distributive (Hard Negotiation) als auch integrative (Soft Negotiation) Verhandlungsstrategien vorgestellt und diskutiert. Vorlesung und Übung werden unmittelbar nacheinander abgehalten, so dass die Theorie sofort in einer Präsentations- bzw. Verhandlungssimulation in die Praxis umgesetzt werden kann. Eine Präsentationsübung der Studierenden wird auf Video aufgezeichnet und anschließend – auf Wunsch – individuell ausgewertet. Dadurch soll der Lernerfolg noch weiter gesteigert werden.

Lernziele

Die Studierenden lernen wesentliche Präsentationstechniken und Verhandlungsstrategien kennen. Sie sind nach der Teilnahme an der Veranstaltung in der Lage Präsentationen gemäß der in der Praxis geltenden Standards zu erstellen und vorzutragen sowie selbstsicher an Verhandlungen teilzunehmen.

Anforderungen

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung gibt es keine Voraussetzungen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Informationen zur Anmeldung findet ihr auf der CAMPUS-Seite der Lehrveranstaltung.

 

Programme

Prepare! – The Entrepreneurs’ Academy

 

Zielgruppe

Wissenschaftler und Studierende der BWL und Natur-/Ingenieurwissenschaften.

Ziel

Zukünftige Unternehmensgründer zusammenbringen und das Arbeiten in interdisziplinären Teams fördern.

Kurzbeschreibung

Prepare! ist eine einmonatige Veranstaltung in der sowohl technisch als auch be-triebswirtschaftlich ausgebildete Teilnehmer einen Businessplan für eine technologiebasierte Idee erarbeiten. Neben Vorträgen erfahrener Praktiker und Professoren bleibt bei Prepare! viel Zeit für interdisziplinäre Teamarbeit. Die Teams sind hierbei gefordert sich selbstständig zu organisieren und über räumliche Distanzen hinweg ein gemeinsames Endprodukt zu entwickeln.

Anforderungen

Teilnehmer müssen an einer Uni als Wissenschaftler beschäftigt oder als Studierender der Wirtschaftswissenschaften oder Natur-/Ingenieurwissenschaften eingeschrieben sein.

Organisator

Gründerzentrum der RWTH-Aachen in Kooperation mit der WHU Vallendar.

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin Daniela Werthes (werthes@gruenderzentrum.rwth-aachen.de)

 

Siemens Venture Cup

 

Zielgruppe

Gründungsinteressierte Studierende, die für eine reale Fallstudie aus dem Siemens-Konzern eine strategische Lösung entwickeln möchten.

Ziel

  • Erlernen von analytischem Denken
  • Verbesserung der Teamfähigkeit
  • Erarbeitung strategischer Lösungen

Kurzbeschreibung

In der Veranstaltung Siemens Venture Cup erarbeiten die Studierenden innerhalb eines Unternehmensplanspiels eine strategische Lösung für ein gegebenes, reales Problem.

Organisator

WIN-Lehrstuhl und Siemens AG mit dem Siemens Center for Knowledge Interchange (CKI).

Weitere Informationen

Website des WIN-Lehrstuhls

 

TRACE – TRansforming ACademic into Entrepreneurial minds

 

Zielgruppe

Gründungsinteressierte Studierende aller Fachrichtungen.

Ziel

Unternehmerische Fähigkeiten entwickeln und Gründungsvorhaben fördern.

Kurzbeschreibung

Das Programm bietet in einer flexiblen, zwei-semestrigen Veranstaltung parallel zum Studium die Möglichkeit, unternehmerische Fähigkeiten zu entwickeln. Darüber hinaus könnt ihr einen Einblick in die Arbeitsweisen und Herausforderungen von Gründern gewinnen und erhaltet einen Zugang zum wachsenden Aachener Gründernetzwerk. Das TRACE Programm gliedert sich in drei Module, in denen die Teilnehmer sich aus einem Katalog an Lehr- und Praxisveranstaltungen und in Absprache mit den Betreuern ein Programm flexibel zusammenstellen können.

Anforderung

Gründungsinteresse.

Organisator

RWTH und FH Aachen in Kooperation mit AC.E e.V. und mit der Unterstützung des EU-Fonds.

Ansprechpartner

Für die RWTH und für die FH Luitpold Staudigl (staudigl@time.rwth-aachen.de).

 

E-i-R – Entrepreneur in Residence Programm

Du interessierst dich für Gründungen oder denkst bereits aktiv über eine eigene Gründung nach? Wir helfen dir dabei, die nötige Praxiserfahrung zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. So bereitest du dich optimal auf deine eigene Gründung vor.

Mit dem Entrepreneur-in-Residence-Programm des Gründerzentrums der RWTH Aachen hast du die Chance, im Rahmen eines Praktikums oder einer Festanstellung Gründerluft zu schnuppern. Hierfür bieten dir unsere Kooperationspartner (Antibodies online, Project A Ventures (inkl. Tochterfirmen), Rocket Internet (inkl. Tochterfirmen), Tamyca, Wimdu, Zalando, Medical Adhesive Revolution, Bitstars, Feingeist) spannende Angebote. Inhalt und Dauer der Anstellung werden nach deinen Wünschen und dem Bedarf der Unternehmen individuell gestaltet. Eine Liste unserer aktuellen Partner findest du hier:

Das Programm richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen der RWTH Aachen mit Gründungsinteresse. Falls du dich bewerben willst, dann schicke uns den ausgefüllten Auskunftsbogen und einen aktuellen Lebenslauf an werthes@gruenderzentrum.rwth-aachen.de .

Nach Durchsicht deiner Unterlagen kontaktieren wir dich zum weiteren Vorgehen.

Folgende Rahmenbedingungen gelten für das E-i-R-Programm:

  • Das E-i-R Programm steht allen Studenten und Mitarbeitern der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich offen
  • Praktika werden grundsätzlich vergütet (mind. 400€ pro Monat)
  • Vorlaufzeit für die Bewerbung sind mindestens 8 Wochen
  • Studenten werden im gesamten Prozess von einem Mitarbeiter des Gründerzentrums betreut

Schick uns bei Interesse einfach das Bewerbungsformular ausgefüllt an werthes@gruenderzentrum.rwth-aachen.de .